URN Logo
UNIX Resources » Linux » Linux Forum » SuSE Linux Discussions » Page.219 » Internet Explorer vs. Mozilla Firebird
announcement The content of this page is collected from Linux Forum, All copyrights and other associated rights are reserved by the original authors of the articles.
Resources
China Linux Forum(finished)
Linux Forum(finished)
FreeBSD China(finished)
linuxforum.com
  LinuxForum General Chat
  Linux Advocacy
  LinuxForum Polls
  Introductions
  Linux Kernel Support
  Patch Management
  Development Release
  Linux Programming
  Linux Security
  Linux Software
  Linux Hardware Problems
    Linux Video Problems
    Linux Sound Problems
  Linux Networking Support
  Linux Printing Support
  Linux Human Interface Devices Support
  Linux Data Storage Support
  Linux Applications Support
  Linux Installation Support
  Linux Laptops Support
  Linux Motherboard, Chipsets, CPU, Memory
  Miscellaneous
  Debian Linux Support
  Ubuntu Linux Support
  LiveCD Discussions
  Gentoo Linux Support
  Mandrake Linux Support
  Redhat / Fedora Linux Support
  Slackware Linux Support
  SuSE Linux Support
  CentOS Linux Support
  Linux Web Servers
  Linux DNS Servers
  Linux Database Servers
  Linux Email Servers
  Linux FTP Servers
  Linux Squid Proxy Server
  Linux Samba Help
  Linux cPanel Help
  Linux Ensim Help
  Linux Plesk Help
  Linux Webmin / Usermin Help
  Qmail Toaster Help
  Linux Games
  Windows Game Emulation
  Linux Discussions
  General Linux Discussions
  Red Hat Linux Discussions
  More Red Hat Linux Discussions
  Mandrake Linux Discussions
  Slackware Linux Discussions
  SuSE Linux Discussions
  Debian Discussions
  Samba Help
  Linux Security
  Linux Networking
  Gentoo Help
  Operating System Rant Forum
  Hardware Rants
   
Internet Explorer vs. Mozilla Firebird
Subject: Internet Explorer vs. Mozilla Firebird
Author: Thomas Schulte    Posted: 2003-07-29 03:57:25    Length: 3,090 byte(s)
[Original] [Print] [Top]
Hallo zusammen!

Innerhalb eines groß angelegten Projektes haben wir eine Anwendung
entwickelt. Diese Anwendung wird in einem Browser ausgeführt, und
besteht im Frontend aus HTML, JavaScript und CSS. Das Backend besteht
aus JSP's, Apache Tomcat, uvm.
Um mit der Anwendung im LAN (10 MBit) zu arbeiten, wollen wir
ThinClients mit Linux verwenden, auf denen als Browser der Mozilla
1.2.1 bzw. Mozilla Firebird 0.6 vorhanden ist.

In der Testphase haben wir nun allerdings ein massives
Performance-Problem festgestellt. Der Aufbau einer beliebigen Seite
dieser Anwendung dauert mit dem Mozilla im Vergleich zum Internet
Explorer (5.5/6) erheblich länger.

Unsere Tests haben wir auf unterschiedlichen Systemen durchgeführt.
Verwendete Betriebssysteme sind SuSE Linux 8.2 Pro,  Windows XP und
Windows NT.

ein Beispiel:
Ruft man im Browser eine beliebige Seite der Anwendung auf (Größe ca.
40 – 80 KB), und der IE6 beendet den Seitenaufbau in 1-2 Sekunden,
benötigt der Mozilla hierfür 3-5 Sekunden.

Dieses Delay ist immer präsent. Auch nach Tests mit anderen
Anwendungen, die eigentlich rasend schnell sind, "hinkt" der Mozilla
dem IE deutlich hinterher. Wir hatten zunächst den Server und das
Netzwerk in Verdacht, aber nach Aufbau und Verwendung einer separaten
Testumgebung, durch die für alle Clients die gleichen Voraussetzungen
geschaffen wurden, hat sich unsere Vermutung nicht bestätigt. Außerdem
haben wir die dynamisch generierten Seiten in statische umgewandelt.
So konnten wir die Dateien mit den Browsern auch über das Filesystem
aufrufen, um auch lokale Aufrufe ohne Webserver durchführen zu können.
Das Delay blieb jedoch auch hier unverändert.

Letztlich scheint dieses Problem hardware-unabhängig zu sein und wird
eher durch den Mozilla verursacht.

Es liegt nun an uns, eine Entscheidung für das Projekt zu treffen:
Sind Linux-ThinClients für uns die richtige Wahl, oder bleibt uns
keine andere Möglichkeit, als zu Microsoft und dem IE zurückzukehren?

Da diese Entscheidung weitere interne Projekte beeinflussen wird,
möchten wir sie nicht leichtfertig treffen, sondern wollen alles daran
setzen, eine Lösung zu finden... und hier seid Ihr gefragt:

- Was unterscheidet den Internet Explorer vom Mozilla (Firebird) bei
der Verarbeitung von Webseiten grundsätzlich?

- Hat bereits jemand Erfahrungen mit diesem Problem?

- Was können wir tun, um die Performance bei Verwendung des
Mozilla-Browsers zu steigern?

- Welche Version ist für uns am Besten geeignet?

- Welche Einstellungen zum Tuning sollten wir verwenden?

- Wie kann JavaScript für den Mozilla optimiert werden?


Wir hoffen, dass uns jemand eine oder mehrere dieser Fragen
beantworten kann, oder möglicherweise noch weitere Tipps geben kann!


Vielen Dank,
Thomas Schulte
[Original] [Print] [Top]
Subject: Internet Explorer vs. Mozilla Firebird
Author: Hauke Zuehl    Posted: 2003-07-29 06:32:07    Length: 4,561 byte(s)
[Original] [Print] [Top]
Thomas Schulte wrote:

QUOTE
Hallo zusammen!

Um mit der Anwendung im LAN (10 MBit) zu arbeiten, wollen wir
ThinClients mit Linux verwenden, auf denen als Browser der Mozilla
1.2.1 bzw. Mozilla Firebird 0.6 vorhanden ist.

Den Firebird kenne ich (noch) nicht, aber es gibt Mozilla 1.4 bereits.

QUOTE
ein Beispiel:
Ruft man im Browser eine beliebige Seite der Anwendung auf (Größe ca.
40 – 80 KB), und der IE6 beendet den Seitenaufbau in 1-2 Sekunden,
benötigt der Mozilla hierfür 3-5 Sekunden.

[loriot]
Ach!
[/loriot] :))

QUOTE
Es liegt nun an uns, eine Entscheidung für das Projekt zu treffen:
Sind Linux-ThinClients für uns die richtige Wahl, oder bleibt uns
keine andere Möglichkeit, als zu Microsoft und dem IE zurückzukehren?

[trollmodus]
Wenn ihr Geld verbrennen wollt:
Geht zu Microsoft :)
[/trollmodus]

QUOTE

- Was unterscheidet den Internet Explorer vom Mozilla (Firebird) bei
der Verarbeitung von Webseiten grundsätzlich?

AFAIK sind Teile des IE im Betriebssystem integriert. Daraus folgt also,
dass diese Teile (moeglicherweise die Rendering-Engine) im Kernel ablaufen
und dies mit hoeherer Prioritaet, als im Userspace.

Der Mozilla hat zwar eine schnelle Engine, aber der Weg auf den Monitor ist
laenger und haengt von einigen Faktoren ab, die du verschwiegen hast:
RAM des Compis, verwendeter Fenstermanager / Desktop, RAM der GraKa und der
zugehoerige Treiber.
KDE zB zieht nach wie vor viel an RAM weg, obwohl KDE als solches staendig
schneller geworden ist. Ein schlanker Fenstermanager (zB fvwm) verbraucht
_deutlich_ weniger RAM und ist immer noch um einiges schneller, als zB KDE.
Weiterhin laeuft Mozilla im Userspace; wuerdest du ein Modul schreiben, um
die Gecko in dne Kernel zu integrieren, sollte auch Mozilla rasend schnell
sein (aber wer ist so bekloppt und bringt _Anwendungen_ in den Kern?)

Nebenbei:
Probier doch mal, auf den Linux-Clients die Webseiten mit (e)links aus (ja,
auch da kann man klicken!), dann siehst du einen _wirklich_ schnellen
Browser.

QUOTE

- Hat bereits jemand Erfahrungen mit diesem Problem?


Noe...sorry.

QUOTE
- Was können wir tun, um die Performance bei Verwendung des
Mozilla-Browsers zu steigern?

s.o.

QUOTE

- Welche Version ist für uns am Besten geeignet?

IMO die aktuellste.

QUOTE
- Wie kann JavaScript für den Mozilla optimiert werden?

Keine Ahnung, ich benutze JS nicht.

QUOTE

Vielen Dank,
Thomas Schulte

Gruss,
Hauke
--
Aus Ben Hur (1959): Wer nicht fuer Rom ist, ist gegen Rom
George W. Bush (2002): Wer nicht fuer uns ist, ist gegen uns
[Original] [Print] [Top]
Subject: Internet Explorer vs. Mozilla Firebird
Author: Rene Grob    Posted: 2003-07-29 07:08:53    Length: 2,568 byte(s)
[Original] [Print] [Top]
QUOTE
Es liegt nun an uns, eine Entscheidung für das Projekt zu treffen:
Sind Linux-ThinClients für uns die richtige Wahl, oder bleibt uns
keine andere Möglichkeit, als zu Microsoft und dem IE zurückzukehren?

trollmodus
Wenn ihr Geld verbrennen wollt:
Geht zu Microsoft :)
/trollmodus
Diese Frage stellt sich bei mir in der Firma auch immer wieder. Im

speziellen jetzt, wo M$ angekündigt hat, dass der IE nicht mehr als
einzelne Applikation weiter entwickelt wird, sondern nur noch mit neuem
OS vertrieben wird...

Ich hatte ein ähnliches Performance-Problem mit "richtigen"
Linux-ThinClients im Vergleich zu Windows-basierten in einer MetaFrame
Umgebung. Natürlich schrie das Herz immer "Linux". Aber wohl oder übel
müssen meine Kunden arbeiten können und denen ist es - im Normalfall -
egal, ob jetzt Linux oder Windows (IE) installiert ist. Schnell muss es
gehen, ohne Verzögerungen, etc. Tja, so wurdens dann Windows-based TC...
 

QUOTE
AFAIK sind Teile des IE im Betriebssystem integriert. Daraus folgt also,
dass diese Teile (moeglicherweise die Rendering-Engine) im Kernel ablaufen
und dies mit hoeherer Prioritaet, als im Userspace.
So was hab' ich auch mal läuten gehört... ;-)



QUOTE
- Was können wir tun, um die Performance bei Verwendung des
Mozilla-Browsers zu steigern?
Wenns Opera wäre (was ich gezwungenermassen unter Windows-OS verwende,

was ich auch gezwungenermassen verwenden muss), würde ich dies dem
"Support" mal melden... Da hat man mir auch schon mal weiterhelfen
können...  Im Normalfall sind die ja interessiert, dass man nicht auf IE
ausweicht! *gg*


QUOTE
Vielen Dank,
Thomas Schulte
Gruss,

Rene
[Original] [Print] [Top]
Subject: Internet Explorer vs. Mozilla Firebird
Author: Mirko Guenther    Posted: 2003-07-29 07:28:11    Length: 3,836 byte(s)
[Original] [Print] [Top]
Thomas Schulte schrieb:
QUOTE
Hallo zusammen!

Innerhalb eines groß angelegten Projektes haben wir eine Anwendung
entwickelt. Diese Anwendung wird in einem Browser ausgeführt, und
besteht im Frontend aus HTML, JavaScript und CSS. Das Backend besteht
aus JSP's, Apache Tomcat, uvm.
Um mit der Anwendung im LAN (10 MBit) zu arbeiten, wollen wir
ThinClients mit Linux verwenden, auf denen als Browser der Mozilla
1.2.1 bzw. Mozilla Firebird 0.6 vorhanden ist.

In der Testphase haben wir nun allerdings ein massives
Performance-Problem festgestellt. Der Aufbau einer beliebigen Seite
dieser Anwendung dauert mit dem Mozilla im Vergleich zum Internet
Explorer (5.5/6) erheblich länger.

Unsere Tests haben wir auf unterschiedlichen Systemen durchgeführt.
Verwendete Betriebssysteme sind SuSE Linux 8.2 Pro,  Windows XP und
Windows NT.

ein Beispiel:
Ruft man im Browser eine beliebige Seite der Anwendung auf (Größe ca.
40 – 80 KB), und der IE6 beendet den Seitenaufbau in 1-2 Sekunden,
benötigt der Mozilla hierfür 3-5 Sekunden.

Dieses Delay ist immer präsent. Auch nach Tests mit anderen
Anwendungen, die eigentlich rasend schnell sind, "hinkt" der Mozilla
dem IE deutlich hinterher. Wir hatten zunächst den Server und das
Netzwerk in Verdacht, aber nach Aufbau und Verwendung einer separaten
Testumgebung, durch die für alle Clients die gleichen Voraussetzungen
geschaffen wurden, hat sich unsere Vermutung nicht bestätigt. Außerdem
haben wir die dynamisch generierten Seiten in statische umgewandelt.
So konnten wir die Dateien mit den Browsern auch über das Filesystem
aufrufen, um auch lokale Aufrufe ohne Webserver durchführen zu können.
Das Delay blieb jedoch auch hier unverändert.

Letztlich scheint dieses Problem hardware-unabhängig zu sein und wird
eher durch den Mozilla verursacht.

Es liegt nun an uns, eine Entscheidung für das Projekt zu treffen:
Sind Linux-ThinClients für uns die richtige Wahl, oder bleibt uns
keine andere Möglichkeit, als zu Microsoft und dem IE zurückzukehren?

Da diese Entscheidung weitere interne Projekte beeinflussen wird,
möchten wir sie nicht leichtfertig treffen, sondern wollen alles daran
setzen, eine Lösung zu finden... und hier seid Ihr gefragt:

- Was unterscheidet den Internet Explorer vom Mozilla (Firebird) bei
der Verarbeitung von Webseiten grundsätzlich?

- Hat bereits jemand Erfahrungen mit diesem Problem?

- Was können wir tun, um die Performance bei Verwendung des
Mozilla-Browsers zu steigern?

- Welche Version ist für uns am Besten geeignet?

- Welche Einstellungen zum Tuning sollten wir verwenden?

- Wie kann JavaScript für den Mozilla optimiert werden?


Wir hoffen, dass uns jemand eine oder mehrere dieser Fragen
beantworten kann, oder möglicherweise noch weitere Tipps geben kann!


Vielen Dank,
Thomas Schulte

der mozilla hat standardmässig die blöde angewohnheit erst nach 2-3 Sec.
zu warten (und in der Zeit die Seite fertig zu laden),bevor er anfängt
die Seite dazustellen.

wenn du in deinem mozilla-profil die Zeile
'user_pref("nglayout.initialpaint.delay", 0);' in die datei 'user.js'
einfügst, wartet mozilla nicht mehr und es sollte entschieden schneller
mit dem Seitenaufbau gehen.

Gruß Mirko

--
this mail was send using 100% recycled electrons
[Original] [Print] [Top]
Subject: Internet Explorer vs. Mozilla Firebird
Author: Mirko Guenther    Posted: 2003-07-29 10:31:21    Length: 941 byte(s)
[Original] [Print] [Top]
Kai Anders schrieb:
QUOTE
hi
das soll man also in der datei "user.js" ändern
ich hab nen suse8.2   ich hab auch den mozilla
finde aber diese datei nicht. bist du sicher das die so heißt ?

ich würde den mozilla auch gerne schneller machen.
mir kommt der im gegensatz zum ms-internet-explorer auch sehr langsam vor

besonders wenn man viele seiten auf hat, so ab 8 aufwärts wird der aufbau
immer langsamer


unter linux mußt du unter
[homeverzeichnis]/.mozilla/[profilename]/[generierte_zeichenfolge] schauen.
wenn die datei nicht existiert, dann einfach anlegen und danach den
browser neu starten

--
this mail was send using 100% recycled electrons
[Original] [Print] [Top]
Subject: Internet Explorer vs. Mozilla Firebird
Author: Mirko Guenther    Posted: 2003-07-29 10:50:25    Length: 1,089 byte(s)
[Original] [Print] [Top]
Andrey Behrens schrieb:
QUOTE
Kai Anders wrote:


das soll man also in der datei "user.js" ändern
ich hab nen suse8.2   ich hab auch den mozilla
finde aber diese datei nicht. bist du sicher das die so heißt ?


Wo liegt der Mozilla? Möglicherweise in /opt/Mozilla_irgendwas/?

Dann mache dort mal ein

find . -exec grep -l nglayout.initialpaint.delay {} ;

find wirft Dir dabei eine Liste mit Dateien, in denen der String enthalten
ist. Schnapp Dir eine passende Datei (wahrscheinlich all.js oder so) und
editiere.

Mfg

ich würde nichts im Installationsverzeichnis vom Mozilla editieren, da
alles bei einem update verloren geht. für solche Sachen gibt es das
profil im Home-verzeichnis.

Gruß Mirko

--
this mail was send using 100% recycled electrons
[Original] [Print] [Top]
Subject: Internet Explorer vs. Mozilla Firebird
Author: Mirko Guenther    Posted: 2003-07-29 11:37:18    Length: 900 byte(s)
[Original] [Print] [Top]
Andrey Behrens schrieb:
QUOTE
Mirko Guenther wrote:


ich würde nichts im Installationsverzeichnis vom Mozilla editieren, da
alles bei einem update verloren geht. für solche Sachen gibt es das
profil im Home-verzeichnis.


Keine Ahnung ob auch das zentrale Profil überschrieben wird.

Aber auf jeden Fall ist es die einzige Stelle, wo zentral für alle User was
gemacht werden kann... so interessant für den OP.

Mfg

wird überschrieben, da bei einem 'Update' erst alles in dem Verzeichnis
gelöscht wird und dann alles neu installiert wird.

Gruß Mirko

--
this mail was send using 100% recycled electrons
[Original] [Print] [Top]
Subject: Internet Explorer vs. Mozilla Firebird
Author: Claudius Wettstein    Posted: 2003-08-02 12:12:59    Length: 712 byte(s)
[Original] [Print] [Top]
Thomas Schulte wrote:

QUOTE

ein Beispiel:
Ruft man im Browser eine beliebige Seite der Anwendung auf (Größe ca.
40 – 80 KB), und der IE6 beendet den Seitenaufbau in 1-2 Sekunden,
benötigt der Mozilla hierfür 3-5 Sekunden.

also 1-3 Sekunden langsamer. Sag mal arbeitet ihr für die Grauen Herren aus

Michael Endes "Momo"? Das ist doch nun wirklich keine ernst zu nehmende
Zeit.

Darüberhinaus gilt, was hier sonst konstruktiv gepostet wurde.

Gruß Claudius
[Original] [Print] [Top]
« Previous thread
nvidia-treiber
SuSE Linux Discussions
Page. 219
Next thread »
FTP-Download
     

Copyright © 2007 UNIX Resources Network, All Rights Reserved.      About URN | Privacy & Legal | Help | Contact us
Powered by FreeBSD    webmaster: webmaster@unixresources.net
This page created on 2007-08-01 12:58:32, cost 0.031659126281738 ms.